ArkadenCode
CORPORATE DESIGN DARF NICHT STATISCH SEIN: IN JEDER SITUATION IST DIE MARKE GEGENWÄRTIG.
Vielfältige
Aufgaben erhalten
funktionierende
Lösungen.
AUFGABEN-STELLUNG:
Ständige Präsenz ist die Grundlage einer starken Marke, was im Alltag zu einer sehr komplexen Aufgabe wird: Endverbraucher haben andere Erwartungen als Großhändler, und diese sind wiederum von den Gastronomen zu unterscheiden. Recht verschiedene Argumentationen und Bildwelten müssen sinnvoll koordiniert werden, um wirksam immer vor Ort zu sein.

LÖSUNGS-ANSATZ:
Nachdem die Situation kompliziert genug ist, hat es die Danone Waters Deutschland GmbH schätzen gelernt, dass die tägliche Abwicklung sehr unbürokratisch sein kann.

Vielfältigste Produktionen mit allen denkbaren Materialien und Techniken wurden in einer jahrelangen Kooperation für und mit der Marke realisiert. So wurde z.B. von apoplekt.de auch das Handling der digitalen Produktbild-Datenbank verbessert.

MASSNAHMEN-SPEKTRUM:
Von der Image-Anzeige im „Gault Millau” (Restaurantführer), über Super-Fassaden-Plakate (Ringfest Köln) bis hin zu maßgeschneiderten Detail-Lösungen (individuelle Flaschenkrawatten für die gehobene Hotellerie) wurde ziemlich alles gemacht.

Wie individuell
kann Brand-
Marketing für
konkrete Events
und Aktionen sein?

VARIABLE SITUATIONEN:
Eine Promotion in der Szene-Gastronomie ist eine andere Problemstellung als in einem Fitness-Studio.

Nicht nur der soziale Kontext ist ein anderer: Andere Menschen werden aus anderen Motiven andere Dinge tun - und die auf andere Weise. Um in diesen beiden Situationen die gleiche Wirkung zu erzeugen, muss unterschiedlich kommuniziert werden.

IDENTITÄT UND VARIATION:
Und hier beginnt das hermeneutische Problem: Besteht die Identität in der Invarianz des Zeichens? Oder besteht sie nicht vielmehr in der Invarianz der Differenz aus Zeichen und Situation?

Ist Identität also primär semantisch, syntaktisch oder pragmatisch definiert?

REALISIERUNG UND MARKE:
Ausgehend vom Paradigma der Differenz als Identität (was nicht ironisch gemeint ist, wenn es auch paradox ist) wurden z.B. eine Promotion entwickelt. Hierbei kontrolliert die „Evian Water Patrol” in der Szene-Gastronomie, ob genug (und das richtige) getrunken wurde - und stellt im anderen Fall Strafzettel aus. Auch an Tankstellen wurde diese Aktion mit großem Erfolg durchgeführt.

Für sehr verschiedene Zielgruppen wurden individuelle
Maßnahmen entwickelt, um überall angemessen präsent
sein zu können.

Die Medien der Klassischen Werbung sind nicht immer die mit
der stärksten Wirkung. Promotions bieten hier oft einen Ausweg.
Apoplekt, Institut für angewandte Systemsemiotik und Kommunikations-Design